Ausgezeichnetes Engagement: Tafel-Teller für Tafel-Unterstützer:innen

Ausgezeichnetes Engagement: Tafel-Teller für Tafel-Unterstützer:innen

Alle Fotos: Philip Wilson

Mit dem Tafel-Teller zeichnet die Tafel Deutschland einmal im Jahr ihre größten Spenderinnen und Spender aus und dankt ihnen damit für die Unterstützung der Tafel-Arbeit. 2022 ereignete sich die feierliche Verleihung beim Kongress der europäischen Tafeln und Lebensmittelbanken in Berlin mit Lisa Paus, Bundesfamilienministerin und Tafel-Schirmherrin.

„Viele der heute hier vertretenen Unternehmen unterstützen die Tafel-Arbeit schon über viele Jahre, teilweise schon seit fast 30 Jahren. Gemeinsam haben wir den Stresstest der Krisen gemeistert, auch wenn es uns sicher allen lieber gewesen wäre, diese Prüfungen gar nicht erst antreten zu müssen“, stellte Jochen Brühl, Vorsitzender der Tafel Deutschland, in seiner Rede zur Verleihung der Tafel-Teller 2022 fest. „Wir haben in den letzten Jahren tolle Aktionen auf die Beine gestellt. Wir haben Lebensmittel gerettet und damit Menschen geholfen, aber durch eure Unterstützung konnten wir auch unsere Logistik stärken. Wir konnten neue Projekte anfangen und durchführen, die Tafel Jugend aufbauen und Tafel-Bildungschancen starten. Die Liste der herausragenden Projekte und Initiativen ist wirklich zu lang, um hier alles einzeln erwähnen zu können.“

Gruppenbild der Empfänger:innen des Tafel-Tellers
Die Empfängerinnen und Empfänger der Tafel-Teller am Ende des Abends mit Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Mitte).

Jochen Brühl überreichte die Tafel-Teller gemeinsam mit Bundesfamilienministerin Lisa Paus, Schirmherrin der Tafel Deutschland. 26 Spenderinnen und Spender nahmen ihren Tafel-Teller an diesem Abend persönlich entgegen. Die großzügigen Geld- und Sachspenden, für die die Unternehmen, Stiftungen und Einrichtungen ausgezeichnet wurden, kommen das ganze Jahr über der Tafel-Arbeit zugute. Umso schöner war es, dass rund 150 Tafel-Aktive aus ganz Deutschland im Publikum saßen, der Veranstaltung gebannt folgten und sich anschließend mit den Unterstützerinnen und Unterstützern persönlich austauschen konnten. „Wir dürfen nicht vergessen: Die Tafel-Arbeit ist ohne die Spenden der Tafel-Teller-Empfängerinnen und -Empfänger nicht möglich. Aber die Tafel-Arbeit ist auch ohne die 60.000 Tafel-Aktiven nicht möglich. Euch allen ein herzliches Dankeschön“, so Jochen Brühl.

Lisa Paus: gesellschaftliches Engagement stärkt Demokratie

Auch Lisa Paus dankte den Tafel-Aktiven und den Unterstützerinnen und Unterstützern für ihren Einsatz. Sie bekräftigte zudem, dass es Aufgabe des Staates sei, Armut zu bekämpfen und die Zahl der Tafel-Kundinnen und -Kunden nachhaltig zu senken. Zuvor hatte Jochen Brühl an die Ministerin und die Politik appelliert, die Versorgung aller Menschen in Deutschland zu gewährleisten. Tafeln können als Zusatzangebot armutsbetroffene Menschen unterstützen, die Verantwortung für deren Versorgung liegt jedoch beim Staat.

In ihrer Rede würdigte Lisa Paus auch das Engagement der Tafeln. „Ich bin überzeugt: Je mehr Menschen sich gesellschaftlich engagieren, umso stärker ist der Zusammenhalt unserer Gesellschaft, umso stärker ist unsere Demokratie“, sagte die Bundesministerin. „Es lohnt sich, sich jeden Tag für die Demokratie einzusetzen.“

Das Video zeigt die Rede von Lisa Paus sowie Jochen Brühls Begrüßung der Bundesministerin:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aufgrund der Pandemie konnten wir die Tafel-Teller erstmals seit 2019 wieder persönlich übergeben. Diesen besonderen Anlass begleitete die Geigerin Dorothea Schupelius virtuos auf der Geige. Die Journalistin Ute Welty moderierte die Abendveranstaltung.

Ehrenauszeichnung für den Verband der europäischen Tafeln und Lebensmittelbanken

Jochen Brühl, Jacques Vandenschrik,  Angela Frigo und Lisa Paus

Der feierliche Abend fand in Berlin am ersten Tag des Kongresses der europäischen Tafeln und Lebensmittelbanken statt, organisiert von deren Verband FEBA (European Food Banks Federation) in Zusammenarbeit mit Tafel Deutschland und Tafel-Akademie. Jochen Brühl überreichte Jacques Vandenschrik, Präsident der FEBA, und Angela Frigo, Secretary General der FEBA, eine Ehrenurkunde und dankte ihnen damit für ihre Arbeit, mit der sie Tafeln und Lebensmittelbanken aus ganz Europa unterstützen.

Eindrücke des Tafel-Teller-Abends